letzte Kommentare: / Ding Dong –... pito / Sehr richtig beobachtet! mark793 / Ah - das ändert... sid


21
Februar
Gepose
Ich finde ja Kunstwollen noch schlimmer als hinrotzen. Besonders bei Kinderdingen. Ein Beispiel ist das Buch "Arno und die Festgesellschaft mit beschränkter Haftung". Ich musste es haben, weil es heißt wie mein Sohn. Außerdem ist es sehr, sehr groß und gelb. Es ist aber leider schlecht: Eine einzige ewige Traumsequenz mit albernen Geldbeutel-Metaphern, aber ohne Handlung oder Dramaturgie. Es kommt immer nur das nächste Seltsame Ding. Endgültig ertappt habe ich das Buch bei den Gedichtsequenzen: Kein Versmaß, gezwungener Reim. Gewollt und nicht gekonnt. Die Zeichnungen sind immerhin hübsch.

 
 
11
Februar
Organic
Es scheint nur 769 Organspender in Deutschland zu geben. Da bin ich ja echt eine krasse Ausnahme. Ist es wirklich so exotisch, die Spende von meinen Organen für richtig zu halten? Haben wirklich alle Angst vor der Organmafia? 769 Spender, das ist so wenig, das muss ich jetzt nichtmal in Promille umrechnen. Auch andere Statistiken zeigen: Spender sind auch in allen Ländern extrem in der Minderheit und immer im untersten Promillebereich. Siehe hier. Warum? 10% hätte ich locker für möglich gehalten.

 
 
28
Januar
Breit
Ob bei breitschultrigen Typen nie die Taschen runterrutschen?

 
 
24
Januar
Veggie
Endlich mal wieder ein geil-verdreht-lustiges, aber sauber und konsequent, dabei aber erfreulich knapp vorgetragenes Argument aus der praktischen Ehtik. Konsequentialistische Vegetarier sollten möglichst viele wild lebende Tiere töten, wenn sie konsistent bleiben wollen.

[via D. Harnasch]

 
 
13
Januar
Tipps
Warum sind Erziehungsratschläge oder auch nur Erzählungen oft so unangenehm, selbst wenn ihr Inhalt maximalsympathisch ist? Vielleicht weil man da gar nichts richtig oder falsch machen kann, was nicht sowieso offensichtlich ist (Kind nicht hassen, nicht schlagen, nicht tagelang einsperren oder verhungern lassen). Alles andere kommt extrem auf Geschmack, Situation, Kind und auch die Ziele an. Und selbst wenn man sich da über alles einig wäre, gibt es Null empirische Evidenz darüber, was funktioniert und was nicht, zumindest wenn man das Wohl seiner Kinder mit 30+ im Sinne hat. (Disclaimer: Ich sage nicht "laissez faire" - es gibt durchaus verzogene, oder sagen wir lieber, freiheitsliebende und auslebende Kinder)

 
 
19
Dezember
Brand
Das Branding von Obstsorten. Nashibirnen haben immer dieses schaumartige Netz. Kartoffeln ein Netz. Gurken nix. Das wirkt strategisch ausgedacht, ist aber einfach nur so.

 
 
13
Dezember
Unternehmenskultur
Riesige Adventskränze aufhängen, bei denen aber keine Kerze jemals angezündet wird.

 
 
29
November
Leistung, Bildung
Warum hatte eigentlich ein Staat wie die USA, in dem sich Leistung vermeintlich lohnte, ein Bildungssystem mit schlechter Leistung, während einer, wo alle gleich sein sollten, Arbeiter und Bauern gar, ein sehr leistungsfähiges?
(Das kann man so pauschalisieren, sag ich mal.)

 
 
26
November
Mögenskriterien
Ich will ja doch irgendwie, dass die Sachen, die ich mag, auch von jungen Leute gemocht werden. Sie sollen am Puls der Zeit sein und nicht hauptsächlich Grauhaarige zum Ausflippen bringen. Das Problem dabei: Die Jugend mag hauptsächlich doofe Sachen.

 
 
27
Oktober
Mach
Ich bin ja Feminist, Frauenversteher, domestizierter Mann, wir teilen Haushalt und Kinder streng 50:50, aber ich liebe die Frauen, bewundere sie, bete sie an, fühle mich magisch angezogen. Bisher habe ich es, ob aus Anstand, Korrektheit oder Verklemmtheit meist vermieden, mit anderen Männern diese Bewunderung zu teilen. Das wird ja auch meist cheesy, es ist schwer die Balance zwischen Bewunderung und geifernder Objektivierung zu halten, schon alleine, schwieriger zu zweit, unmöglich in größeren Runden. Der Anbetung weiblicher Schönheit aber angemessen Ausdruck zu verleihen, kann im Kern nicht falsch sein, man muss nur besonders aufpassen. Bei der Anbetung weiblicher Intelligenz oder Humor oder was auch immer ist die Klischeefalle weniger gefährlich.

 
 
Online for 4937 days
Last update: 21. Feb, 22:15
Status
You're not logged in ... login
Schubladen