letzte Kommentare: / So heißt es... ueblich / Oh my god! Sie haben... kuena / Die Musiksendungen... mark793


06
Juli
Musik
Ich bekenne, dass ich die Melodien von mehreren dafür Oskar-prämierten Filmen (Jurassic Park, Das Leben ist schön) bei ihrer Erstbetrachtung kaum wahrgenommen habe. Beim Wiederschauwert sind sie mir jetzt beinahe das Wichtigste, insbesondere bei im Grunde unnötigen Sequels oder Prequels - da möge es schön aussehen und klingen, Handlungsoriginalität ist nicht gefragt.

 
 
02
Juli
Moderne Zeiten
Ein Künstler stellt die Zahlen 1-55 in Emojis dar und ich kapiere weder, was das soll, noch kann ich die Zahlen erkennen.

 
 
30
Juni
Realsatire
Früher, ja früher, war es nur satirisch denkbar, bei einer Buchbesprechung das Cover zu besprechen. Heute machen das Professoren in vollem Ernst:

https://www.xing.com/news/insiders/articles/inside-10x-dna-von-frank-thelen-und-markus-schorn-rezension-3230897

 
 
29
Juni
Wohlstandsmüll
Dieser Weblog habe die zwerchfellstrapazierende Qualität des Suse-Linux Handbuchs, was aber anscheinend als ernsthaftes Kompliment gemeint war: das Suse-Handbuch war seinerzeit für diverse Albernheiten berühmt. Ich fühle mich geehrt und fege weiter die true-wireless-in-ear Kopfhörerteile zusammen, die das Partyvolk am Vorabend hier verloren hat.

 
 
26
Juni
Nostalgie und Urteil
Nostalgie funktioniert immer: Die Bücher, Filme, Spiele, die Musik aus unserer Jugend erzeugt zuverlässig warme Gefühle. Oft sieht man aber auch, dass die alten Sachen gar nicht besonders gut waren und insbesondere die neuen Sachen, die wir niemals so lieben können wie die prägenden aus Jugendzeiten, sogar besser gemacht sind. Technisch, aber auch von Anspruch uns Komplexität. Mal ein ganz ketzerisches Beispiel: Monkey Island ist nur mittelgut. Die Witze sehr konstruiert, die Rätsel oft unlogisch, die Dialoge zu lang. Leider.

 
 
24
Juni
Das kann ich so nicht unterschreiben
Jahrzehntelang ist es eine Anekdote in unserer Familie, dass meine Unterschrift für eine Vollmacht beim Einwohnermeldeamt nicht akzeptiert wurde. Ich musste so lange meine eigene Unterschrift fälschen, bis die Beamtin zufrieden war. An meine Frau gerichtet fiel der Satz "Wenn sie SO einen Mann haben, müssen SIE dafür sorgen, dass er ordentlich unterschreibt." Jetzt passiert meiner Frau das gleiche mit ihrer Unterschrift. Da sage ich Ha! Triumph!

 
 
22
Juni
Genus
Noch besser als das Neutrum für "Mädchen", was ja nur am Diminutiv liegt, aber Mark Twain anscheinend nachhaltig verwirrt hat, zumindest nach dem Stand meines Smalltalkwissens aus eher zweifelhafter, aber häufig wiederholter Quelle, dem Mund meines Vaters, ist die Existenz des Wortes "Herrin" überhaupt. Wer herrscht, muss ein Mann sein, selbst wenn es mal eine Frau ist.

 
 
Online for 5803 days
Last update: 6. Jul, 19:42
Status
You're not logged in ... login
Schubladen
 alte Seltsamkeit
bemerkt
Bloggerei
Bologna
Dialog zum Sonntag
Froschfilms Schrulligkeiten
Humor im Labor
Kunst oder Wunst
Lebenskunst
Lebensweisheiten der Coccinella
Leiden
London
neue Seltsamkeit
nur Reklame
Poeterei
Thesen
Traum
Unwort
Volksbildungsheim
Ausklick
Menü
Finden:
 
... und gleich dreimal Oktober
Juli 2020
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 1 
 3 
 4 
 5 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31