letzte Kommentare: / Unisex ist im kommen! c. fabry / Schmuzelhase. klagefall / Mal ganz altklug... damals


14
November
Infant
Die Infantilität der Tech-Konzerne und ihrer UX-Apologeten trifft echt einen Nerv, der wohl tief in fast allen steckt. Emojis, Bällebäder, Sticker - die Mehrheit liebt das, auch wenn sie über vierzig ist.

 
 
09
November
VÖBB
Toll, was mir der Bibliotheksausweis meiner Tochter alles bietet. Fast jede Zeitung der Welt. Nur leider so schlecht, dass es hart unbenutzbar ist. Die einfache Möglichkeit an alle Presserzeugnisse bezahlbar ranzukommen, sie fehlt noch immer!

 
 
06
November
Gender
Einfach nicht verstanden: Gemischte Saunen überall, aber Unisex-Toiletten fast nirgends.

 
 
26
Oktober
Schutt
Zwei Headlines, direkt übereinander. Einmal stimmt die Sprache:

"Affäre um sexuelle Belästigung erschüttert Google"
"Starkes Seebeben erschüttert Griechenland"

 
 
25
Oktober
Wiederkehr
Alles kommt wieder. Lamas sind jetzt "Trendtiere" und Winamp peitscht seinen Hintern.
Dr. Martens und Chucks kehren nicht wieder, die bleiben immer.

 
 
16
Oktober
Schalentiere
Ein Schild hier auf der Spülmaschine, wo niemand etwas scherzhaft hinzugefügt hat, es stand von Beginn an so da: "Bitte Schalen(tiere) unten einräumen, da oben Gläser besser reinpassen." Subtil absurd, mag ich.

 
 
15
Oktober
Boost
Urlaub muss mittel/langfristig einen extrem krassen Produktivitäts- oder Zufriedenheitsboost bringen, sonst hätte man das im Kapitalismus niemals durchsetzen/zulassen können. Für alle, die mit anderen Leuten irgendwie vorwärtskommen wollen ist Urlaub ja immer ein harter Schmerz. Und es gibt ja einige Firmen, die sogar freiwillig mehr davon geben.

 
 
06
Oktober
Klar
Ich bin immer mehr ein Fan der "einfachen Sprache" in Museen. Das liegt leider hauptsächlich an der grottenschlechten "normalen Sprache" dort. Interessantes Detail: in der Schweiz heißt die einfache Sprache "klare Sprache" und das trifft es viel besser.

 
 
19
September
Altereinschätzung
Dass mir Menschen, die ich später kennenlerne, immer älter scheinen, als diejenigen, die ich schon ewig kenne. In den alten Bekannten ist es möglich, trotz Falten, die Teenager zu sehen, was bei den späteren Bekannten natürlich nicht möglich ist.

 
 
04
September
Fever?
Ist es meine Krankheit und die resultierende Entspannung, die mich Texte langsamer lesen lässt, oder ist die FAZ so fiebrig drauf? Ich bemerke Schlampereien in den Texten, aber auch Brüche, Fehlformen oder unpassende ironische Einwürfe.

z.B. hier der "Internationale Verein zur Ungestörten Betrachtung Nackter Frauen"
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/kunst/mauerbau-und-erdogan-statue-ueber-den-zustand-der-kunst-15766363.html

Oder hier die wirr-vage Einleitung und der plötzliche Wechsel in die Ich-Form:
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/alternativ-begriff-fuer-mittelalter-eufrasisches-zeitalter-15760171.html

(und das fehlende https!)

 
 
Online for 5207 days
Last update: 16. Nov, 09:52
Status
You're not logged in ... login
Schubladen