letzte Kommentare: / Da war wohl der... damals / "wir haben euch... vert / Bin ich alleine... mark793


05
Mai
50plus
Wenn über fünfzig-jährige sich selber loben und recht offensichtlich daran freuen, auch eine Snapchat-Kanal für ihre Veranstaltung anzubieten, außerdem eine Veranstaltung für Jugendlichen anpreisen (Jugendliche brauchen keine Veranstaltungen von Erwachsenen) und meinen, man könne die Jugendlichen mit Reimen von "fettes Brot" aus den Neunzigern locken, liegen sie falsch. Ich dagegen liege richtig, wenn ich nicht aufhöre, mich daran zu freuen, dass ich über ein Gerät durch die Cloud gestreamte Musik hören und mich auf dem Fahrrad navigieren lassen kann. Faszinierend ist nicht die Vision, faszinierend ist, wenn etwas wirklich funktioniert.

[Dass ich mich mal nach wissenschaftlichen Konferenzen sehen würde]

 
 
04
Mai
LAME
Nach gefühlten Jahrhunderten checke ich mal was: Es muss ein saucooler Hund im Finanzministerium gewesen sein, der für die staatliche Steuer-Erklärung den Namen "Elster" durchsetzen konnte. Das ist ja wohl zu krass, um es mit Dummheit zu erklären, hoffe ich.

 
 
03
Mai
Deine Mudda
Gaga Titel von Gaga-Zeitschrift: "Als ich in deinem Alter war: Liebe, Leben, Leidenschaft. Mütter packen aus!" Von sowas sind die Leserinnen zwar im Alltag oft genervt, aber als Zeitschrift kaufen sie es gerne.

 
 
02
Mai
Tage
"Mein Sohn und ich, wir haben uns schon sooo aufeinander eingestellt, wir kacken sogar gleichzeitig."

 
 
01
Mai
Awe
Bin ich eigentlich schon Außenseiter, wenn ich mein eigenes Zeug grundsätzlich eher nicht so super-awesome finde und wenn ich kein "Story-Telling" draufhabe, sondern lieber mäßigend abwiegle und Pointen absichtlich vermeide?

 
 
30
April
Klonkrieger
Vom Überraschungserfolgsmagazin "Landlust" gibt es mindestens 10 Klone, von der Lifestyle-Seltsamkeint "Flow" ebenfalls. Der Zeitschriftenmarkt scheint viel lukrativer als sich das die Onliner gerne so vorstellen.

 
 
29
April
Medienkunde
Das Medium "Medium" ist was für ältere. Es gibt dort längere Texte und es wird häufig über Kinder gesprochen, wenn auch meist eher als Aufhänger, so in dem Stil, seht her, ich habe eine Tochter, wodurch ich mich gelegentlich ertappt fühle. An geniales Tracking und auf exakt mich optimierten Content glaube ich hierbei allerdings nicht, das ist nur der feuchte Albtraum der sterblichen Überreste des FAZ-Feuilletons. Junge Leute lesen einfache keine langen Texte, früher schauten sie fern und lasen Comics, heute schauen sie Youtuber und lesen Snapchat.

 
 
Online for 3914 days
Last update: 5. Mai, 15:15
Status
You're not logged in ... login
Schubladen