letzte Kommentare: / Hier absolut genauso... emberiza / Haha, stimmt! froschfilm / Doch! Auch das kann... damals


24
Mai
HM
Heike Makatsch "legt auf" und mir "fällt auf" ich bin Heike Makatsch.

 
 
23
Mai
Perspektive
Dass ich Abfall für alle so mag und seit gut 3 Jahren immer weiter lese: spricht dies nun für die Zeitlosigkeit des Textes, oder mein geistiges Verharren in den neunziger Jahren?

 
 
22
Mai
Hobbituös
Seit ich in einer Filmkritik die Wendung "They didn't go full Hobbit on us" gelesen habe, geht sie mir nicht aus dem Kopf. Wobei ich die Hobbit-Filme und ihren Schwulst zwar nicht mag, aber in Unkenntnis der Bücher nicht das Empfinden habe, es passiere in ihnen wesentlich weniger als in vergleichbaren Hollywood-Erzeugnissen. Dennoch, als Wendung gefällt mir "to go full Hobbit" sehr.

 
 
20
Mai
Hummeldumm
Unter den dümmsten Ideen ever rangiert die Installation von Bienenstöcken über der Mensa-Nord zur Produktion von mensaeigenem Honig, weil nun der Insektenreichtum entspannte Mittagspausen unter freiem Himmel, zu denen Bierbänke und Sonnenstühle hämisch einladen, konsequent verhindert.

 
 
19
Mai
Vorrat
Jetzt doch auch noch mal hier, in meiner digitalen Heimat. Ich gehe heute abend zur Demo gegen die Vorratsdatenspeicherung.

"Dienstag, 19. Mai 2015, 18.00 bis 20.00 Uhr
Reichstagsgebäude, Otto-Wels-Saal, 3 S 001 (Fraktionssaal), Berlin"


Ja, es gibt wichtigere Probleme. Und, nein, ich glaube nicht, dass Deutschland mit dieser Form der Vorratsdatenspeicherung keine Demokratie mehr wäre und zum Polizeistaat wird.

Warum also trotzdem zur Demo? Tatsächlich weil ich kein sachliches Argument kenne, das für eine VDS in einem Rechtsstaat spricht. Selbst aus konservativer Sicht nicht. Überwachungsmöglichkeiten für einzelne gibt's genug und der VDS zu entgehen ist für Kriminelle relativ einfach, also, was soll das?

Und noch eins drauf: Bei der VDS macht eine Demo als Kommunikation tatsächlich Sinn: Ein "Nein" ist hier eine ausreichender, sinnvoller Beitrag zur Debatte. Fast alle anderen Themen scheinen mir mehr Abwägung und Austausch (z.B. Austeritätspolitik) zu verlangen, bei der Vorratsdatenspeicherung möchte ich gute Argumente dafür erst einmal hören, weshalb das "Nein" als Statement via Demo zunächst ausreicht. Dann immer gerne Dialog, sage ich alter Toleranzler.

 
 
18
Mai
Prinz
Bei aller Liebe zur moralischen Systematisierung und Prinzipienreiterei: Leben bedeutet immer, seinen Prinzipien, oder auch nur Dingen, die man bei gründicher Überlegung richtig findet, ständig zu widersprechen und dies auch so an seine Kinder weiterzugeben. Geht gar nicht anders. Schwierig sind vermutlich Menschen, die das anders sehen.

 
 
16
Mai
Kultur
Ein im pflanzenfreien Schlafzimmer absolut nutzloses aber doch recht tiefsitzendes Gebot meiner Kultur zwingt mich, morgens die Vorhänge, bzw. Rollos von den Fenstern zu ziehen. Die Nachbarn denken sowieso nix, die können der Grund nicht sein.

 
 
Online for 3933 days
Last update: 24. Mai, 21:59
Status
You're not logged in ... login
Schubladen